Nach Vorwürfen sexuellen Fehlverhaltens wurde das Filmen von kurz unterbrochen Bachelor im Paradies In der vierten Staffel wurden die betroffenen Richtlinien geändert jeder Teil von Der Junggeselle Franchise . Seit Jahren gab es Gerüchte, dass die Besetzung der romantischen Reality-Show mit Alkohol gefüllt worden war, um das Drama zu verbessern, aber Gastgeber Chris Harrison schloss sie. Er beleuchtete, was wirklich hinter den Kulissen passiert, wenn es um den Alkoholkonsum in der Show geht und welche Schritte das Franchise seit dem Skandal 2017 unternommen hat.



Das Bachelor im Paradies Der Skandal drehte sich um zwei ehemalige Kandidaten, Corinne Olympios und DeMario Jackson. Ein Produzent erlebte einen betrunkenen sexuellen Akt zwischen den beiden vor der Kamera und beschloss, die Produktion einzustellen. Eine interne Untersuchung fand statt, um festzustellen, ob es sich um eine Einwilligungsfrage handelte, die bald zu dem Schluss kam, dass kein Fehlverhalten vorlag. Trotzdem verließen sowohl Olympios als auch Jackson die Show.



Corrine Olympios enthüllt, was auf Bachelor In Paradise passiert ist

Olympios später erzählt Menschen dass sie während der Begegnung einen „schweren Stromausfall“ hatte, weil sie Alkohol mit Medikamenten mischte, die sie einnahm. 'Ich habe ein wenig zu viel getrunken, als ich Medikamente einnahm', erinnerte sie sich. 'Ich hätte nicht so viel trinken und verschiedene Alkohole mischen sollen. Das einzige Bedauern, das ich habe, ist, mich zu viel trinken zu lassen - das war's. ' Obwohl die Situation von internen Ermittlern geklärt wurde, wurden bald Änderungen vorgenommen, um sicherzustellen, dass ein solcher Vorfall nicht erneut auftreten kann.

Kurz nachdem die Nachricht von der Kontroverse bekannt wurde, Harrison sprach mit Der Hollywood Reporter und räumte die Luft über bestimmte Gerüchte darüber auf, wie Der Junggeselle und seine Ausgründungen wurden durchgeführt. 'Das ist ein großes Missverständnis der Show - dass wir es [Alkohol] schieben und dass wir es brauchen und wir es wollen', sagte Harrison der Verkaufsstelle. 'Aber das hilft uns wirklich nicht. Jemand, der schlampig betrunken ist und nicht dabei ist, gibt uns kein gutes Fernsehen. “ Tatsächlich zogen es Showrunner vor, dass die Teilnehmer „bei Verstand sind und uns eine bessere Geschichte zeigen“. Obwohl Änderungen an den Richtlinien der Show vorgenommen worden waren, bestand Harrison darauf, dass sie nicht die 'erderschütternde' Art waren, die von ihnen erwartet wurde. 'Wir haben wirklich aus unseren Fehlern gelernt, aber es wurden wirklich keine größeren Fehler gemacht.' Die Bachelorette Gastgeber erklärt.



Bachelor im Paradies neue Richtlinien implementiert

Amanda Stanton, eine Mitbewerberin in dieser Saison von Bachelor im Paradies enthüllte weitere Details zu den Änderungen, die nach dem Ausscheiden von Olympios und Jackson aus der Show stattfanden. Sprechen mit Unterhaltung heute Abend , Stanton bestätigte die Gerüchte dass die Showrunner maximal zwei Getränke pro Stunde einführten.

Außerdem mussten die Produzenten konsultiert werden, bevor die Teilnehmer die Nacht zusammen verbringen durften. „Wenn ihr in einen [privaten] Raum gehen wollt, müsstet ihr beide [einen Produzenten finden und] sagen, dass ihr es tun wollt, nur um besonders vorsichtig zu sein. Es ist irgendwie komisch, aber es macht Sinn “, sagte Stanton der Verkaufsstelle. 'Sie sagten:' Wenn jemand ohne zu fragen in den Raum geht, kommen wir dort hinein und fragen Sie. 'Es ist also weniger umständlich, wenn Sie sie vorher finden.' Diese Regeln wurden offenbar eingeführt, um sicherzustellen, dass die Zustimmung beider Parteien überprüft wurde. Nach den Problemen, die die Show mit der Kontroverse zwischen Olympios und Jackson hatte, hielten sie es für besser, auf Nummer sicher zu gehen.